Wärmepumpentrockner Test

Wärmepumpentrockner Test

Platz 1 – Bosch WTW875W0 Serie 8

Wärmepumpentrockner Test Platz 1Der Bosch WTW875W0 Serie 8 hat ein AntiVibration Design. Die Seitenwände sind ein optischer Blickfang, mit einer Struktur, die für mehr Standfestigeit und eine Reduzierung der Vibrationen . Der Trockner hat die Maße von: 65,2 x 59,8 x 84,2 cm, die Kapazität liegt bei 8 Kilogramm. Die Energieeffizienzklasse ist A+++ und der gewichtete jährliche Energieverbrauch ist 176 Kilowattstunden pro Jahr.

Durch die SelfCleaning Condenser Funktion müssen Sie nie mehr den Kondensator reinigen. Im Wärmepumpentrockner Test bietet dieses Modell höchsten Bedienkomfort ohne ein mühevolles Reinigen, was Ihnen dieser wartungsfreie, selbstreinigende Kondensator garantiert. Eine textilschonende Trommelstruktur und die extraglatte Innenseite. Das Sensitive Drying System hilft dabei die Wäsche optimal zu pflegen.

Das Gerät bietet eine feuchtegesteuerte Trocknung bis auf den Punkt. Damit wird die Wäsche immer schonend und perfekt getrocknet. Der Wäschetrockner ist aus Edelstahl gefertigt. Er besitzt eine Restlaufanzeige mit Feuchtigkeitssensor und Knitterschutz. In Display werden die Einstellungen angezeigt. Sie können eine Startverzögerung, die Endzeitvorwahl und die Beladungserkennung einstellen. Das Gerät hat eine Schontrommel und ist mit einer Kindersicherung, Kurzprogrammen, einer Trommelbeleuchtung, und Sonderprogrammen ausgestattet. Am Ende der Programme erklingt ein Akustisches Signal. Hier finden Sie weitere Bosch Wärmepumpentrockner.

Direkt zum Wärmepumpentrockner von Bosch zu Amazon

Platz 2 – Siemens iQ700 WT46W261

Wärmepumpentrockner Test Platz 2Der Siemens iQ700 Wärmepumpentrockner mit iSensoric besitzt die sensorgesteuerte Technologie von Siemens. Dabei wird Dank der Sensor-gesteuerten intelligenten Features die Wäsche perfekt, automatisch getrocknet. Die Energie-Effizienzklasse A+++ garantiert einen niedrigen Energieverbrauch. Sie müssen nie wieder den Kondensator reinigen, bei einem dauerhaft niedrigen Energieverbrauch dank der eingebauten Selbstreinigungs-Automatik.

Dieses Gerät trocknet Wäsche viel schneller als bisherige Trockner. Die sensorgesteuerte autoDry-Technologie ist dazu entwickelt um das Einlaufen der Wäsche während des Trocknens zu verhindern. Der Wäschetrockner hat ein 40-Minuten-Schnelltrockenprogramm (super40). Dank der Energie-Effizienzklassen A+++ schont der Wärmepumpentrockner im Test die Umwelt bereits beim Wäschetrocknen.

Durch die innovative Wärmepumpentrockner- Technik von Siemens ist der Verbauch von diesem Wärmepumpentrockner nachhaltig durch das benutzen von wenig Strom. Sie sind mit der Energie-Effizienzklasse A+++ ausgestattet. Der Kondensator wird bei jedem Trocknungsvorgang automatisch und intensiv gereinigt. Und zwar passiert das gleich mehrfach. Das Endergebnis ist ein jederzeit flusenfreier Kondensator, der dauerhaft einen dauerhaft, konstanten Energieverbrauch hält.

Dank des SoftDry Trommelsystems trocknet dieser Wärmepumpentrockner im Test besonders sanft und schonend. Dieses einzigartige Trommelsystem sorgt für einen permanenten Luftstrom und für eine konstante Temperatur. Geschwungene Mitnehmer wirbeln die warme Luft auf und verteilen auch die Wäsche sanfter und effizienter.

Direkt zum Wärmepumpentrockner von Siemens zu Amazon

Platz 3 – Bosch WTW86271

Wärmepumpentrockner Test Platz 3cDer Bosch WTW86271 hat ein AntiVibration Design. Die Seitenwände sind ein optischer Blickfang, mit einer Struktur, die für mehr Standfestigeit und Reduzierung der Vibrationen sorgt . Der Trockner hat die Maße von: 65,2 x 59,8 x 84,2 cm. Die Kapazität liegt bei 8 Kilogramm und die Energieeffizienzklasse ist A+++.

Der gewichtete Jährliche Energieverbrauch ist 233 Kilowattstunden pro Jahr. Durch die SelfCleaning Condenser Funktion müssen Sie nie mehr den Kondensator reinigen. Im Wärmepumpentrockner Test bietet dieses Modell höchsten Bedienkomfort ohne ein mühevolles Reinigen.

Das garantiert Ihnen dieser wartungsfreie, selbstreinigende Kondensator . Eine textilschonende Trommelstruktur und die extraglatte Innenseite hilft das Sensitive Drying System dabei die Wäsche optimal zu pflegen. Das Gerät bietet eine feuchtegesteuerte Trocknung bis auf den Punkt.

Damit wird die Wäsche immer schonend und perfekt getrocknet. Der Wäschetrockner ist aus Edelstahl gefertigt. Er besitzt eine Restlaufanzeige mit Feuchtigkeitssensor und Knitterschutz. In Display werden die Einstellungen angezeigt. Sie können eine Startverzögerung, die Endzeitvorwahl und die Beladungserkennung einstellen.

Dieser Wärmepumpentrockner im Test hat eine Schontrommel und ist mit einer Kindersicherung, Kurzprogrammen, einer Trommelbeleuchtung, und Sonderprogrammen ausgestattet. Am Ende der Programme erklingt ein Akustisches Signal.

Direkt zum Wärmepumpentrockner von Bosch zu Amazon

Platz 4 – Beko DPU 7306 XE

Wärmepumpentrockner Test Platz 4Der Beko DPU 7306 XE ist ein richtiges Technikwunder mit 16 Programmen. Er ist ausgestattet mit der Wärmepumpentechnologie, einer Edelstahltrommel und jeder Menge Zusatzprogramme, wie einem Express und dem Auffrischen Programm.

Sie haben mit diesem Wärmepumpentrockner im Test einen sehr vielseitigen Trockner. Das große Display macht das Gerät äußerst bedienerfreundlich: Egal ob Sie die bis max. 24 Stunden Startzeitvorwahl nutzen, die Programmablaufanzeige bzw. die Hinweisanzeige zum Tank entleeren oder die zum Filter reinigen.

Auf dem Display haben Sie alles direkt im Blick. Dank der Energieeffizienzklasse A+++ sparen Sie dazu noch bares Geld. Mit dem Super Express – Programm haben Sie schnell wieder trockene Wäsche bei der 7 kg Beladungskapazität.

Die Wärmepumpentechnologie bei diesem Wärmepumpentrockner im Test hat sich im Bereich der Klimatechnik durch die Energieübertragung über Wärmetauscher seit Jahren bewährt. Wenn die warme, feuchte Luft am Wärmetauscher kondensiert, nimmt diese Kondensationsenergie von dem Kältemittel auf, das dadurch verdampft wird.

Anschließend saugt der Kompressor das Kältemittel an und verdichtet es. Unter der Abgabe von Wärme durch die Heizfunktion verflüssigt sich der Kältemitteldampf und erwärmt dabei die vorbei strömende Luft. Der Kreislauf wiederholt sich. Ein weiteres Heizelement wird nicht benötigt. Die Sensortechnologie von diesem Wärmepumpentrockner im Test bewirkt die bedienungsfreundliche Anwendung dank der automatischen Messung der Restfeuchte sowie der Temperatur.

Das lästige Einstellen einer Trocknungszeit entfällt bei den zeitgesteuerten Modellen. Zudem können verschiedene Trocknungsgrade ausgewählt werden. Der Trocknungsvorgang stoppt automatisch, wenn der Trocknungsgrad erreicht wurde.

Die Flexy Sense Technik kontrolliert die gleichmäßige Trocknung der Wäsche. Der Beko Wäschetrockner arbeitet mit reversierenden Trommelbewegungen, die ein gleichmäßiges Trocknungsergebnis liefern und die Knitterbildung verringern. Nach dem Programmende folgt eine automatische Knitterschutzphase.

Durch schonende Trommelbewegungen wird die Wäsche so aufgelockert, dass evetuelle Knitterfalten vermindert werden. Beim BabyProtect Programm legt der Trockner einen besonderen Wert auf Trockeneffizienz. Es verhindert, dass sich auf der feuchten Wäsche Bakterien oder Keime entwickeln können und Kleinkinder oder Allergiker damit in Kontakt kommen.

Direkt zum Wärmepumpentrockner von Beko zu Amazon

Platz 5 – Siemens WT47W5W0 iQ700

Wärmepumpentrockner Test Platz 5Der Siemens WT47W5W0 iQ700 Wärmepumpentrockner mit iSensoric besitzt die sensorgesteuerte Technologie von Siemens. Dabei wird Dank der sensor-gesteuerten intelligenten Features die Wäsche perfekt, automatisch getrocknet.

Die Energie-Effizienzklasse A+++ garantiert einen niedrige Energieverbrauch. Sie müssen nie wieder den Kondensator reinigen bei einem dauerhaft niedrigen Energieverbrauch dank der eingebauten Selbstreinigungs-Automatik.

Dieses Gerät trocknet Wäsche viel schneller als bisherige Trockner. Die sensorgesteuerte autoDry-Technologie ist dazu entwickelt, damit das Einlaufen der Wäsche während des Trocknens zu verhindern. Der Wäschetrockner hat ein 40-Minuten-Schnelltrockenprogramm (super40).

Dank der Energie-Effizienzklassen A+++ schont der Wärmepumpentrockner im Test die Umwelt bereits beim Wäschetrocknen. Durch die innovative Wärmepumpentrockner- Technik von Siemens ist der Verbauch der Wärmepumpentrockner nachhaltig durch das benutzen von wenig Strom. Sie sind mit der Energie-Effizienzklasse A+++ ausgestattet.

Der Kondensator wird während jedes Trocknungsvorganges automatisch und intensiv gereinigt. Und zwar passiert das gleich mehrfach. Das Endergebnis ist ein jederzeit flusenfreier Kondensator, der dauerhaft einen konstanten Energieverbrauch hält. Dank des SoftDry Trommelsystems trocknet dieser Wärmepumpentrockner die Wäsche im Test besonders sanft und schonend.

Dieses einzigartige Trommelsystem sorgt für einen permanenten Luftstrom und auch für eine konstante Temperatur. Geschwungene Mitnehmer wirbeln die warme Luft auf – und verteilen dann die Wäsche sanft und effizient.

Direkt zum Wärmepumpentrockner von Siemens zu Amazon

Wärmepumpentrockner Test

Wärmepumpentrockner bieten heute die beste und verlässlichste Möglichkeit, um die Wäsche zu trocknen. Wenn man keinen Balkon oder Garten hat, wo die Wäsche getrocknet werden kann. Wärmepumpentrockner kommen ganz ohne Abluftschlauch aus und arbeiten in der Regel sparsamer und deutlich leiser als die älteren Kondens- und Ablufttrockner. Besonders sparsame Trockner mit Wärmepumpe haben die Energieeffizienzklassen A+++ und A++ was deutlich Energie spart.

Funktionsweise der Wärmepumpentrocknern

Moderne Wärmepumpentrockner im Test genügen höchsten Ansprüchen. Auch die Energieeffizienz des Wärmepumpentrockners kann sich sehen lassen. Jeder Trockner muss heute in Europa mit einem entsprechenden Energieetikett versehen sein. Das Label informiert den Kunden über wichtigste technische Daten.

Die Energieeffizienzklasse beginnt bei A+++ für die sparsamsten Geräte und endet mit D für einen extrem hohen Verbrauch an Energie. Wärmepumpentrockner sind sparsam, umweltfreundlich und lauter als andere Trockner. Die Bezichnung Wärmepumpentrockner stammt von der innerhalb des Trockners verbauten Wärmepumpe, wobei von dieser nur der Heizstab abstammt. Im Grunde funktioniert dieser Heizstab wie das Kühlaggregat im Kühlschrank – nur mit umgekehrter Technik.

Vom Trockner wird die Wärme nicht wie bei den andern Trocknertypen an die Luft abgegeben, sondern wird wieder in die Wäschetrommel des Wärmepumpentrockners geleitet. Ein Wärmepumpentrockner verwendet demnach die Wärme des vorangegangenen Trockenganges für eine neue Trocknerladung – dies gewährleistet einen viel geringeren Stromverbrauch. Die Feuchtigkeit der Abluft kondensiert hierbei an dem kalten Teil von der Wärmepumpe.

Hier geht es zu unseren Kondenstrockner Test und zu unseren Miele Wärmepumpentrockner.

Vor- und Nachteile eines Wärmepumpentrockners

Bevorzugen Sie Ablufttrockner Test, klicken Sie Ablufttrockner Test.

Wärmepumpentrockner im Test sind Wäschetrockner mit eingebauter Wärmepumpe. Diese sind in den letzten Jahren viel preiswerter und qualitativ besser geworden. Bosch Wäschetrockner gibt es immer wieder auch als Angebot. Wer einen sehr günstigen Wärmepumpentrockner kaufen will, sollte sich unseren Wärmepumpentrockner Test näher ansehen. Hier finden sich preislich sehr günstige Geräte, deren Qualität uns dennoch überzeugen konnte und die alle energieeffizient sind.

Bevorzugen Sie Wärmepumpentrockner Siemens, klicken Sie Wärmepumpentrockner Siemens.